Vi använder cookies för att förbättra din upplevelse. Genom att surfa vidare accepterar du dessa cookies.

Kanuroute Ätran

Der Ätran ist der zweitlängste Fluss in der Provinz Halland. Es fließt durch das schöne Ätradalen im Landesinneren von Falkenberg und mündet in das Kattegatt im Zentrum von Falkenberg. Das Paddeln auf dem Ätran bietet Ihnen wundervolle Naturerlebnisse, an die Sie sich lange erinnern werden.


Bild på Ätran.

Dreitägige Tour auf dem Ätran

Hier präsentieren wir eine dreitägige Tour zwischen den Gemeinden Ätran und Falkenberg. Unterwegs gibt es gemütliche Lagerplätze, reißende Stromschnellen und anstrengende Landtransporte. Wenn Sie eine bequemere Fahrt entlang des Flusses wünschen, empfehlen wir Ihnen, stattdessen das Kanu ab Vessigebro zu nehmen und flussabwärts zu paddeln.

Strecke: Ätran (57.119820, 12.942376) -Falkenberg Länge: 43 km. Zeit: 3 Tage. Landtransport: 5 Stk.

Strecke: Vessigebro (56.97804, 12.65796) -Falkenberg Länge: 13 km. Zeit: 3-5 h. Kein Landtransport.

Tag 1

Einstieg nördlich der Brücke in der Ortschaft Ätran. Nach ca. 3 km eine leichtere Stromschnelle, in der Mitte bleiben.

Skogsforsen: Landtransport 3,5 km. Der Ausstieg erfolgt auf der linken Seite oben an der Staumauer am Schild. Gehen Sie auf dem Damm nach rechts, biegen Sie links in eine kleine Forststraße ein, ca. 200 m. Folgen Sie dann der Schotterstraße nach rechts, ca. 3,3 km. Einstieg markiert.

Bällforsen: Landtransport 1,3 km. Ausstieg auf der linken Seite, 200 m vor dem Kraftwerk am Schild. Folgen Sie der Straße rechts von der zweiten Forststraße nach dem Kraftwerk. Lagerplatz beim Einstieg, Kraftwerk Bällforsen.

Tipp für Tag 1: Besuchen Sie das Natur- und Kulturreservat von Yttraberg.

Tag 2

Start vom Lagerplatz hinter dem Kraftwerk Bällforsen.

Ingeredsforsen: Landtransport 2,3 km. Ausstieg an der Graslandspitze rechts ca. 300 m vor dem Kraftwerk. Nehmen Sie die erste Schotterstraße nach links, vorbei an der Gällsås-Säge. Einstieg an der Graslandspitze.

Ätrafors: Ausstieg oben am Badeplatz nach rechts vom Kraftwerk. Dort gibt es auch einen Lagerplatz.

Tipp für Tag 2: Besuchen Sie den Döda Fallet in Yngeredsforsen.

Tag 3

Starten Sie vom Lagerplatz am Badeplatz Ätrafors.

Ätrafors: Landtransport1,3 km. Folgen Sie dem Hallandsleden entlang des Ätran zum Högvadsån, der die Straße kreuzt. Einstieg auf der linken Seite hinter dem Fluss. Überqueren Sie den Fluss und zielen Sie auf den rechten Rand der Insel im Ätran. Halten Sie sich links von der anderen Insel durch die Stromschnellen. Achten Sie auf tückische Steine unterhalb der Wasserlinie! Achten Sie auf Stromschnellen, der Wasserstand ändert sich!

Vorne: Landtransport 1,6 km. Ausstieg am Picknicktisch auf der rechten Seite. Folgen Sie dem Feldweg nach links, vorbei am Hof. Nehmen Sie die 1. Straße links, Einstieg ca.

200 m nach dem letzten Haus, am Schild.

Ränningsrutt: Linke Seite am Kalkautomaten vorbei. Zielen Sie auf die rechte Seite der Steinlandzunge. Halten Sie sich hinter der steinernen Landzunge rechts. Die Stromschnellen sind schwer zu fahren und müssen zuerst observiert werden! Auf der gleichen Seite wie der Ausstieg.

Schlusspunkt und Abholort auf der linken Seite kurz vor dem alten E6. Abschluss in Falkenberg.

Tipp für Tag 3: Besuchen Sie Höstenas sagenumwobenen und mysteriösen Quellen bei Ljungby, etwa 100 m vom Strand des Ätran entfernt.

Gut zu wissen - Planen Sie Ihre Kanutour

In der Umgebung finden Sie mehrere Unternehmen, die Ihnen bei der Planung Ihres Paddelerlebnisses helfen können. Diese Unternehmen helfen Ihnen auch weiter, wenn Sie ein Kanu mieten möchten. Alle unsere Kanuverleihe finden Sie hier.

Übernachtung

In der Umgebung gibt es verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Standards. Hier finden Sie das gesamte Angebot an Unterkünften. Darüber hinaus gibt es mehrere LagerplätzeExternes Link, auf denen Sie Pausen einlegen und übernachten können. Hier finden Sie Informationen zu den LägerkupongExternes Link

Hier finden Sie

  1. Koordinaten: Ätran 57.119820, 12.942376


Relaterat