Vi använder cookies för att förbättra din upplevelse. Genom att surfa vidare accepterar du dessa cookies.

Håcksvik Kirche

Die Kirche von Håcksvik stammt aus dem Beginn des Mittelalters, aber als sich der Zustand verschlechterte, wurde 1826 eine neue Kirche gebaut. Die neue Kirche wurde aus Holz im neoklassizistischen Stil gebaut und ersetzte die damals rot gestrichene, mit Schindeln verkleidete Kirche, die bereits während der katholischen Ära eine Pfarrkirche war.

Lesen Sie mehr

  1. Svenska kyrkanExternes Link, wird in neuem Fenster geöffnet

Über die Kirche

Der Turm in der Kirche von Håckvik hat seine eigene Geschichte. Möglicherweise war er zu Beginn ein Schutzturm, als die alte Reichsgrenze zu Dänemark eine Zeitlang dem Verlauf des Stångån folgte.

In der Kirche finden Sie zwei Altarbilder. Das neue Altarbild ist im neoklassizistischen Stil gefertigt und passt gut zum anderen Dekor. Der alte Altaraufsatz wurde 1927 entworfen und befindet sich in der Mitte der Kirche mit dem Taufbecken davor. Das Taufbecken besteht aus Sandstein und wurde bereits im 12. oder 13. Jahrhundert angefertigt.

In der Kirche befindet sich ein einzigartiges Festschrift. Als man 1693 der 100. Jahrestag des Treffens von Uppsala feierte, wurde eine Festschrift an alle Pfarreien in Schweden verschickt. Heute sind noch zwei erhalten, von denen eine in der Kirche von Håcksvik hängt.

In den 1940er Jahren wurde die Kirche renoviert. Dabei fand man die Überreste einer jungen Frau unter dem Boden, die um das 17. Jahrhundert dort begraben worden ist. Niemand weiß, wer sie ist, aber es gibt ein altes Sprichwort über die Braut, die sich auf dem Weg zu ihrer Hochzeit den Hals gebrochen hat. Wer weiß, vielleicht ist sie es?

Neugierig, wie die Kirche aussieht?

Hier können Sie in die Kirche schauen und einen virtuellen Rundgang machenExternes Link

Fußnote: Fakten von svenskakyrkan.se

Hier finden Sie

  1. Klockargårdsvägen 2B, Håcksvik


Relaterat